Die Berufsgenossenschaft zu FFP-2, FFP 3 Masken: diese sind als “Atemschutzgerät” eingestuft. Maximale Tragezeit zwischen 75 und 120 Minuten! Nur einmalige Verwendung!
Eine FFP2 Maske oder höher kann nur freiwillig getragen werden, da eine Anordnung zum tragen nur nach einer ärztlichen Untersuchung erfolgen kann. Zumindest kann das ein Ministerpräsident nicht beliebig anordnen! Dieser Herr ist für die Gesundheit der bayerischen Bevölkerung absolut fehl am Platz. Juristen sollten jetzt prüfen ob die neueste Anordnung zum tragen dieser Masken nicht als fahrlässige Körperverletzung einzustufen ist.
(https://adp-medien.de/zoom/adp-news?tx_ttnews%5Btt_news%5D=1362&cHash=41365187a9202efa93aa0616df1e9bfb)

Veröffentlicht in Recht